Die Wissenschaft

Im Laufe von 90 Jahren wurde Kuban Staatliche Agraruniversität zu einer der größten Hochschulen Russlands mit einer einzigartigen akademischen Atmosphäre. Hier verwahrt man sorgfältig Traditionen und, mit der Zeit Schritt haltend, verwendet man Innovationen im pädagogischen und wissenschaftlichen Bereich.

Kuban Staatliche Agraruniversität ist einer der bekanntesten Führer der landwirtschaftlichen Bildung Russlands, das größte Zentrum für Wissenschaft, Bildung und Innovationen im Südlichen Föderalen Kreis. Sie ist die Hauptorganisation des landwirtschaftlichen Forschungs- und Bildungsvereins von Kuban. Er umfasst mehr als 20 Organisationen der Agrarfachrichtung, einschließlich 12 Forschungseinrichtungen der Russischen Akademie der landwirtschaftlichen Wissenschaften, 12 Fach- und Berufsfachschulen der Region Krasnodar.

Nach amtlichen Angaben von ROSPATENT der Russischen Föderation nimmt die Agraruniversität den ersten Platz im Erfindungs- und Patentwesen ein. Sie ist einer der drei größten Patentinhaber Russlands.

Sie ist Führer der Rangliste der besten landwirtschaftlichen Hochschulen Russlands nach Angaben des Ministeriums für Ausbildung der Russischen Föderation.

Der wissenschaftliche Komplex der Hochschule umfasst 2 Forschungsinstitute (Institut für Biotechnologie und Zertifizierung von Lebensmitteln, Institut für angewandte und experimentelle Ökologie), innovativen Betriebskomplex «Technologe», profitable Lehrbetriebe «Kuban» und «Krasnodarskoje».

An der Universität gibt es 98 Lehrstühle, 81 sind unter der Leitung von Doktoren der Wissenschaften. Die Zahl der Mitglieder des Lehrkörpers, die einen akademischen Grad haben, beträgt 78%, darunter 20% Doktoren der Wissenschaften.

Die Universität bildet mehr als 22 000 Fachleute an 26 Fakultäten in 63 Fachrichtungen aus. Hier unterrichten 1300 Hochschullehrer, darunter 7 Akademiker und korrespondierende Mitglieder verschiedener Akademien der Wissenschaften, mehr als 250 Doktoren und Professoren, 556 Kandidaten der Wissenschaften und Dozenten. An der Universität funktionieren 11 Dissertationsräte. Die Aspiranten werden in 38 Fachrichtungen ausgebildet.

An der Universität werden perspektivische wissenschaftliche Ausarbeitungen, Forschungen und Innovationstätigkeit geführt:

zweigspezifischer Patentfonds, der mehr als 2 Millionen Informationseinheiten zählt; Innovationsportfolio von mehr als 2000 Erfindungen;

An der Universität, wo sich die Studentenwissenschaft aktiv entwickelt, funktionieren 119 Wissenschaftsvereinigungen: wissenschaftliche Zirkel, kreative Gruppen, Labors. Die Koordination dieser Arbeit übt die Beratung des wissenschaftlich-technischen Schaffens der Jugend aus. Mehr als 600 Studenten bekommen Sonderstipendien des Präsidenten, der Regierung der Russischen Föderation, der Verwaltung der Region Krasnodar, des wissenschaftlichen Rates der Hochschule, der Stiftungen von W. Potanin, von O.Deripaska «Wolnoje Delo», der Russischen Agrarbewegung, der Firma «Philipp Morris», die für aktive wissenschaftliche Arbeit ausgezahlt werden.

Die KubSAU hat Verbindungen mit führenden ausländischen Universitäten und internationalen Organisationen in Deutschland, Dänemark, Frankreich, den Niederlanden, Polen, Italien, Ungarn, der Ukraine und anderen Ländern.